Maßnahmen im Überblick

Der e5-Maßnahmenkatalog ist das zentrale Arbeitsinstrument des e5-Programms.

Er dient als Hilfsmittel zur Standortbestimmung, als Checkliste für die Planung zukünftiger Aktivitäten und als Maßstab für die externe Kommissionierung und Auszeichnung.

Der Katalog besteht aus sechs Handlungsfeldern, in denen die Gemeinde energiepolitisch aktiv werden kann. Zu jedem Handlungsfeld existiert eine Liste mit möglichen Maßnahmen. Insgesamt sind 79 Maßnahmen aufgelistet, kurz erläutert und mit einem Punktewert versehen. Je größer die energiepolitische Bedeutung einer Maßnahme, desto mehr Punkte werden dafür vergeben. Die Handlungsfelder sind: 

Entwicklungsplanung, Raumordnung

Maßnahmen, die die Gemeinde durch ihre Zuständigkeit für Leitbild, Planung, Raumordnung und Baubewilligungen setzen kann.

Kommunale Gebäude, Anlagen

Maßnahmen, die die Gemeinde bei ihren eigenen Einrichtungen und Betrieben (Schulen, Verwaltungsgebäuden, Kindergärten, Wasserwerke, Bauhof,...) setzen kann.

Versorgung, Entsorgung

Maßnahmen, die die Gemeinde in den Bereichen Energieversorgung (Nahwärmenetzen, Trinkwasserkraftwerke, Ökostrom...) Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und Abfallentsorgung treffen kann.

Mobilität

Maßnahmen, die die Gemeinde innerhalb ihres Wirkungsbereiches in den Bereichen Motorisierter Verkehr, Fußgänger- und Radfahrverkehr, Öffentlicher Verkehr sowie der verwaltungsinternen Mobilität setzen kann.

Interne Organisation

Maßnahmen, die eine effiziente und kontinuierliche, energiepolitische Arbeit in der Gemeindeverwaltung sicherstellen (e5-Beauftragter, Gründung und Pflege eines Energieteams, ressortübergreifende Kooperationen, regelmäßige Erfolgskontrolle, Weiterbildung der Mitarbeiter, ...)

Kommunikation, Kooperation

Maßnahmen, die zur Bewusstseinsbildung und Umsetzung von Maßnahmen durch Bürger, Institutionen, Vereine und Unternehmen in der Gemeinde beitragen sowie Maßnahmen, in denen die Gemeinde in und durch Kooperation mit anderen Institutionen (Betrieben, Vereinen, Schulen.....) energiepolitisch aktiv werden kann.

Sehen Sie sich zu den einzelnen Handlungsfeldern die Best Practice Projekte der vielen Highlights unserer Gemeinden an.