Rankweil (V): Haus Klosterreben

„Mit dem Bau des Haus Klosterreben zeigt die e5-Marktgemeinde Rankweil Ihr Bekenntnis zur Nachhaltigkeit.“

© Energieinstitut Vorarlberg

Dass in der e5-Marktgemeinde Beschlüsse gelebt werden, zeigt das Projekt Klosterreben. 2008 wurde der Beschluss gefasst Neubauten und Sanierungen in energetisch optimalster Weise auszuführen. Mit dem Haus Klostereben wurde nun, dank dieses Ansatzes und einer Summe an weiteren Maßnahmen ein Pflegeheim errichtet welches mit gutem Gewissen als Leuchtturmprojekt bezeichnet werden kann.

Gebäudestandard

Durch geringe Adaptionen in der Planungsphase, wie die verbesserte Glasqualität und eine verstärkte Dämmung, wurde ein Heizwärmebedarf von <20 kWh/m² erreicht, was beinahe den Passivhausstandard entspricht. Nicht nur beim Gebäude selber hat man auf möglichst nachhaltige Ansätze geachtet. Auch was die benötigte Energie angeht, wurden Lösungen gefunden um diese komplett durch erneuerbare Energieträger ab zu decken.

Biomasse und Sonnenenergienutzung

Heizwärme und Warmwasser liefert das Biomasseheizkraftwerk und werden von der 145 m² großen Solaranlage samt 15.000 Liter Pufferspeicher mit unterstützt. Elektrische Energie wird vom gemeindeeigene Wasserkraftwerk an der Rote-Mühle-Straße bezogen, die Kühlung erfolgt mittels Grundwasser.

Wärmerückgewinnung von bis zu 70 % sowohl bei der Lüftungsanlage als auch bei den Kühlräumen sowie eine moderne Gebäudeleittechnik sparen nicht nur Energie, sondern verringern auch die Betriebskosten.

Eine Photovoltaikanlage ist in Planung und zeigt ebenso das Bekenntnis der Marktgemeinde Rankweil als e5-Gemeinde zur Nachhaltigkeit.

Beleuchtung

In erster Linie wurde probiert das Sonnenlicht so gut wie möglich in das Gesamtkonzept zu integrieren. So bringen zwei tief ins Gebäude reichende Öffnungen viel Licht und Natur in die Freibereiche.

Bei der Wahl der Leuchtmittel wurde nur energieeffizienter Lichttechnik den Vorrang gegeben. So beleuchten Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und LED-Lampen das Gebäude. Auf überflüssige Außenbeleuchtung wurde zur Gänze verzichtet.

Projektbeteiligte

e5-Gemeinde Rankweil